Zeit für Freundlichkeit

 

Zeit für Freundlichkeit width=

Zeit für Freundlichkeit

BY RALPH M.C. KÄSBACH

Zeit für Freundlichkeit

Sich Zeit für Freundlichkeit nehmen kostet uns nur ein Lächeln und ein paar nette Worte – ohne Erwartungshaltung, ganz einfach.

Ein freundlich Wort findet immer guten Boden.
(Jeremias Gotthelf)

Unter Freundlichkeit versteht man im allgemeinen Sprachgebrauch eine wertschätzende, respektvolle und anerkennende Verhaltensweise gegenüber anderen Menschen. Gemeint sind Freunde – aber auch der Umgang mit fremden Menschen und Kulturen. Das Gegenteil ist die Feindseligkeit.

Zeit für Freundlichkeit ist immer da – Gelegenheiten zum Entgegenkommen gibt es überall, wo Sie auf Menschen treffen. Schon auf der Fahrt mit der U-Bahn zur Arbeit können Sie Menschen freundlich begegnen, indem Sie vielleicht auf der Rolltreppe einfach einmal ein Lächeln verschenken. Verhalten Sie sich herzlich, indem Sie vielleicht jemanden einfach einmal einen Platz anbieten oder den Vorrang beim Ein- und Aussteigen gewähren.

Versuchen Sie es einfach einmal mit Nettigkeit, da, wo es für Sie passt.

Zeit für Freundlichkeit bedeutet auch Interesse am Gegenüber und Rücksichtnahme auf andere zu nehmen – und auch deren Interessen zumindest einmal aufmerksam anzuhören, und zu versuchen, sich offen zu geben. Wichtig ist, vor allem auch, sich so zu benehmen, dass niemand Anstoß an unserem Verhalten nimmt. In der heutigen Zeit ist Höflichkeit und Warmherzigkeit schon oft eine Herausforderung – für den einen oder anderen – aber auch für uns selbst.

Manchmal ist es wichtig mit gutem Beispiel voran zu gehen. Ich kann Freundlichkeit verschenken ohne Erwartungen auf andere zu projizieren – einfach, weil ich von meiner inneren Einstellung freundlich sein möchte und Spaß am Umgang mit Menschen habe. Es kostet mich nicht mehr oder weniger Zeit – oft ist es sogar von Vorteil auch in angespannten, feindseligen Situationen eine freundliche und offene Grundhaltung beizubehalten um dem Gegenüber zu signalisieren: Ich höre zu und möchte Deinen Standpunkt verstehen – bin nicht Dein Feind. Freundlichkeit kann von daher auch als Deeskalations-Strategie eingesetzt werden.

Meine Erfahrung im Leben ist es, dass es sich immer lohnt, sich Zeit für Freundlichkeit zu nehmen. Es ist so, als ob man Geld auf ein Konto einzahlt und nach einer gewissen Zeit durch Zinsen belohnt wird. Freundlichkeit kommt immer zurück und hilft eine entspannte, milde Grundhaltung zu entwickeln. Freundlichkeit ist gesund für mich und mein Umfeld und potenziert Sanftmut in die Welt. Freundlichkeit – von jedem praktiziert – hilft die Welt ein Stück netter zu machen. Freundlichkeit bedeutet letztlich auch: Menschlichkeit.

Zeit für Freundlichkeit ist immer da – ohne Erwartungshaltung. Freundlichkeit erwartet keine Gegenleistung. Freundlichkeit ist eine Grundeinstellung und öffnet Türen. Freundlichkeit ist auch ein Lifestyle – jedem sein Weltbild zu lassen – und kann sich zu einer charismatischen Ausstrahlung entwickeln.

Menschen lieben von Natur aus freundliche, offene und charismatische Menschen und sind nicht auf Feindseligkeit ausgelegt.

Ich wünsche Ihnen mehr Zeit für Freundlichkeit und Herzlichkeit für sich und andere.

Autor. Ralph M.C. Käsbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.